Ausgabenanalyse Analysis liefert große Vorteile

Die weltweite Verteilung der Standorte und der häufig damit verbundene Einkauf, an einzelnen Standorten, führt zur Intransparenz der Kosten. Einige Materialfelder werden von mehreren unkoordinierten, selbständig agierenden Einheiten bearbeitet. - Ziel des Spend-Managements ist es, diese Intransparenz durch Vernetzung der Systeme, die Standardisierung der Prozesse und regelmäßige Analyse der Beschaffungsvolumina zu beseitigen.

Die APQC Forschung zeigt: Unternehmen mit einem Ausgabenanalyse-Programm haben effiziente Beschaffungsprozesse.

In dieser Studie werden die Vorteile eines Ausgabenanalyse-Programms vorgestellt:

  • Niedrigere Gesamtkosten für die Beschaffung
  • schnellere Antwort vom Lieferanten
  • optimierte Beschaffungsprozesse und
  • effiziente Beschaffungsmitarbeiter.


Am Ende wird darauf eingegangen, was aufbauend auf einem Ausgabenanalyse-Programm, weiter geschehen kann.
Durch die Liberalisierung der Märkte in den sogenannten ehemaligen Schwellenländern und die moderne Kommunikationstechnik hat die Globalisierung in den letzten zwei Dekaden sprunghaft zugenommen. Das Welthandelsvolumen wächst durchschnittlich doppelt so stark wie das Weltproduktionsvolumen. Vor allem sind drei Treiber für die Globalisierung verantwortlich:

  • Unterschiede in den Faktorkosten zwischen den Industrieländern,
  • die gesunkenen Transaktionskosten durch die moderne Kommunikationstechnik und
  • das Wachstum der Märkte in den Schwellenländern bei gleichzeitiger Stagnation der Heimatmärkte.


Die weltweite Verteilung der Standorte und der häufig damit verbundene Einkauf, an einzelnen Standorten, führt zur Intransparenz der Kosten. Einige Materialfelder werden von mehreren unkoordinierten, selbständig agierenden Einheiten bearbeitet.

Aufgrund des aktuellen Fokus auf Kostenreduktion verwenden viele Unternehmen mehr Zeit mit dem Ausgabenmanagement oder dem Beschaffungsprozess, durch den Sie ihr Kaufverhalten analysieren, um Chancen für langfristige Einsparungen zu identifizieren. Ein Aspekt des Kostenmanagements, der tiefgreifende Auswirkungen auf die Lieferkette haben kann, ist die Ausgabenanalyse; der Beurteilungsprozess, wer, was, wann, wo, warum und wie die Ausgaben eines Unternehmens sind.

Ziel des Spend-Managements ist es, diese Intransparenz durch Vernetzung der Systeme, die Standardisierung der Prozesse und regelmäßige Analyse der Beschaffungsvolumina zu beseitigen.

Viele Unternehmen haben die Vorteile aufgrund der Verbesserungen der Ausgabenanalyse in ihrer Wertschöpfungskette übernommen. APQC Open Standards Benchmarking im Einkauf zeigt, 90% der befragten Unternehmen haben Ausgabenanalyse-Programme initiiert. APQC untersuchte, wie Unternehmen, die Ausgabenanalysen durchführen, im Vergleich zu anderen Unternehmen in wichtigen Bereichen abschneiden. APQC Forschung zeigt, dass Unternehmen mit einem Ausgabenanalyse-Programm effizientere Beschaffungsvorgänge und robustere Lieferanten-Beziehungen haben. Die Leistungsvorteile liegen in den Bereichen Wirtschaftlichkeit, Zykluszeit, Prozesseffizienz und Produktivität der Mitarbeiter.


Ausgabenanalyse Analysis liefert große Vorteile

Die Zusammenfassung mit zusätlichem Material finden sie hier:Download (Deutsch)

logo

Benchmarking Center Europe
INeKO Institute an der
Universität zu Köln
Gottfried-Hagen-Str. 60-62
51105 Köln

Telekontakte

Telefon: 0221 86053–16
Telefax: 0221 86053–29
E-Mail: contact@bmc-eu.com
   

Unsere Kernthemen

Unsere Mission

Wir bieten einen Entwicklungsraum für unabhängige Beratungsleistungen.

Unsere Kompetenz

Unser Benchmarking bietet für viele Branchen die passende Methode.

DMC Firewall is developed by Dean Marshall Consultancy Ltd