Top-Performer in der Beschaffung

Was macht Top-Performance Beschaffungsunternehmen aus? - Die Analyse der Top-Performer in der Beschaffung offenbart große Unterschiede ihrer Leistung in wichtigen Bereichen im Vergleich zum Rest der Unternehmen. Die größten Leistungsunterschiede bestehen bei den Beschaffungskosten, der Prozesseffizienz und der Produktivität der Mitarbeiter. Unsere Forschung hat Beschaffungspraktiken identifiziert, die mit einer besseren Leistung auf diesen Schlüsselgebieten verbunden sind.

Was macht Sie zu den Besten?

Unternehmen sind immer auf der Suche nach Möglichkeiten, um die Leistung ihrer Lieferketten zu verbessern. Oft ist das Ziel der möglichen Verbesserungen der Beschaffungsfunktion, die Effizienz zu steigern und Kosten zu senken. APQC wird oft gefragt: "Was macht Top-Performance Beschaffungsunternehmen aus?" Um diese Frage zu beantworten, wurde auf Daten aus dem "Open Standard Benchmarking" im Einkauf zurückgegriffen, um zu bestimmen, wie Unternehmen mit der besten Performance in der Beschaffung im Vergleich zu anderen Unternehmen abschneiden.
APQC identifizierte Top-Performer in der Beschaffung als solche mit hoher Leistung in vier Kernbereichen:

  • Wirtschaftlichkeit,
  • Prozesseffizienz,
  • Zykluszeit und
  • Produktivität der Mitarbeiter.

Von 514 teilnehmenden Unternehmen in den APQC Open Standards Benchmarking-Daten wurden 51 als Top-Performer identifiziert. Details zur Methodik, die APQC verwendet, um Top-Performer zu identifizieren, finden Sie im Anhang des Artikels.


Ergebnis:


Die Analyse der Top-Performer in der Beschaffung offenbart große Unterschiede ihrer Leistung in wichtigen Bereichen im Vergleich zum Rest der Unternehmen. Die größten Leistungsunterschiede bestehen bei den Beschaffungskosten, der Prozesseffizienz und der Produktivität der Mitarbeiter. Unsere Forschung hat Beschaffungspraktiken identifiziert, die mit einer besseren Leistung auf diesen Schlüsselgebieten verbunden sind. Die bloße Übernahme dieser Best-Practice ist nicht ausreichend, um eine nachhaltige Verbesserung zu erreichen. Die Unternehmen müssen sicherstellen, dass diese Anstrengungen gut geplant sind und darauf achten, dass die Mitarbeiter die erforderlichen Veränderungen umsetzen und deren Vorteile erkennen.


Die Studie beinhaltet folgende Kennzahlen:

 

  • Gesamtkosten Beschaffung pro 1.000 € Umsatz
  • Gesamtkosten Beschaffung pro 1.000 € Beschaffungsvolumen
  • Anzahl Vollzeitmitarbeiter (VZM) für 1 Mrd. Einkaufsvolumen
  • Durchschnittliche Lieferzeit in Tagen für den Materialienkauf
  • Anzahl der verarbeiteten Bestellungen pro Einkauf je VZM

 


Top-Performer in der Beschaffung

Die Zusammenfassung mit zusätlichem Material finden sie hier:Download (Deutsch)

logo

Benchmarking Center Europe
INeKO Institute an der
Universität zu Köln
Gottfried-Hagen-Str. 60-62
51105 Köln

Telekontakte

Telefon: 0221 86053–16
Telefax: 0221 86053–29
E-Mail: contact@bmc-eu.com
   

Unsere Kernthemen

Unsere Mission

Wir bieten einen Entwicklungsraum für unabhängige Beratungsleistungen.

Unsere Kompetenz

Unser Benchmarking bietet für viele Branchen die passende Methode.

DMC Firewall is a Joomla Security extension!